AGB Nahrungsergänzungsmittel

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Ihr Vertragspartner ist: 
Levoya GbR
Rehhagenhof 51 
33619 Bielefeld

Vertretungsberechtigt:
Frank Neveling
Arthur Foit

E-Mail: kontakt@levoya.de

1. Geltung

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen stellen die ausschließliche Grundlage für sämtliche zwischen dem Unternehmen Levoya GbR (fortan: „Levoya“), Rehhagenhof 51, 33619 Bielefeld, Deutschland und deren Kunden über den Onlineshop www.levoya.de begründeten Geschäftsbeziehungen dar. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der im Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Diese sind unter www.levoya.de in speicherbarer und ausdruckbarer Fassung kostenlos abrufbar. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt Levoya nicht an, es sei denn, Levoya hat ausdrücklich und schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

2. Vertragsschluss

(1) Die im Onlineshop von Levoya präsentierten Angebote sind freibleibend und keine Angebote im Rechtssinne. Es handelt sich um eine Aufforderung an den Kunden, Levoya ein verbindliches Angebot zu unterbreiten.
(2) Durch das Betätigen der Schaltfläche „Zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab und erklärt durch Anklicken des Kästchens „AGB“ jedenfalls die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.
(3) Der Kunde erhält unmittelbar nach Beendigung des Bestellvorganges eine über den erfolgreichen Abschluss der Bestellung sowie deren Einzelheiten per E-Mail versendete Bestellbestätigung. Die Bestellbestätigung stellt noch keine Annahme des Angebots von Levoya dar, sondern informiert den Kunden lediglich, dass die Bestellung eingegangen ist.
(4) Ein Vertrag kommt erst durch eine ausdrückliche Annahmeerklärung von Levoya und dessen Logistik und Auftragsabwicklung  die mit einer gesonderten E-Mail versendet wird oder durch Versendung der Ware, zustande.
(5) Ist die bestellte Ware nicht verfügbar und kann deshalb die Bestellung eines Kunden von Levoya nicht ausgeführt werden, wird der Kunde unverzüglich davon verständigt. Bereits geleistete Gegenleistungen werden unverzüglich erstattet.
(6) Levoya behält sich vor, Angebote ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Im Fall der ausdrücklichen Ablehnung des Angebots wird der Kunde unverzüglich davon verständigt. Bereits vom Kunden erbrachte Gegenleistungen werden unverzüglich erstattet.
(7) Der Kunde ist verpflichtet, die im Bestellformular vorgesehenen Felder (bzw. Angaben) vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen (zu machen). Levoya speichert die Bestellung nach Vertragsschluss. Mit Aufgabe der Bestellung von medizinischen Produkten (ggf. Infusionen) versichert der Kunde, dass dieser bzw. der Empfänger der Ware älter als 18 Jahre ist.

3. Lieferung und Gefahrenübergang

(1) Die Lieferung erfolgt durch Logistik und Auftragsverarbeitende Beauftragte durch Sendung der Ware an eine vom Kunden benannte Adresse. Die Versand- kosten, die im Webshop bei der Ware und/oder beim Bezahlen der Ware angezeigt werden, sind vom Kunden zu tragen. Im Falle der Ausübung eines bestehenden Rücktrittrechts (siehe Punkt 7.), hat der Kunde die Kosten der Rücksendung zu tragen.

(2) Grundsätzlich werden Bestellungen so schnell wie möglich ausgeführt, spätestens jedoch innerhalb der gesetzlichen Lieferfrist von 30 Tagen nach Vertragsschluss. Verzögerungen aufgrund höherer Gewalt werden nicht einberechnet und verlängern die Lieferfrist um die Dauer des Ereignisses der höheren Gewalt. Auf jeden Fall erhält der Kunde eine Information, wenn seiner Bestellung nicht oder nicht in angemessener Frist nachgekommen werden kann. Sofern wir während der Bestellung davon Kenntnis erlangen, dass der Kundenbestellung nicht nachgekommen werden kann (z.B. wegen Lieferschwierigkeiten), so wird der Kunde über diesen Umstand umgehend telefonisch oder schriftlich per E-Mail informiert und erhält bereits erbrachte Gegenleistungen rückerstattet.

(3) Bei einer bloßen Lieferungsverzögerung hat der Kunde das Recht nach weiteren 14 Tagen zurückzutreten. Wenn die bestellte Ware auch innerhalb einer weiteren Frist von 7 Tagen nicht geliefert werden kann, haben beide Parteien das Recht zum Vertragsrücktritt. Bereits geleistete Zahlungen werden dem Kunden von uns dann unverzüglich rückerstattet.

(4) Bei Zustellung geht die Gefahr für den Verlust oder die Beschädigung der Ware auf den Kunden mit Übergabe der Ware an den Kunden oder einen von ihm bestimmten Dritten (nicht der Beförderer) über. Hat ein Kunde den Beförderungsvertrag, ohne eine von Levoya vorgeschlagene Auswahlmöglichkeit zu nützen, selbst geschlossen oder ist ein Unternehmer Vertragspartner von Levoya, geht die Gefahr bereits mit der Aushändigung der Ware an den Beförderer über.

(5) Die Eindeckung der Lieferung durch eine Transportversicherung erfolgt nur über ausdrücklichen Wunsch des Käufers und auf dessen Kosten.

(6) Sollte eine Lieferung in ein bestimmtes Land nicht auf dieser Website angeführt sein, wird um Kontakt- aufnahme des Kunden via E-Mail (kontakt@levoya.de) gebeten.

4. Zahlung

(1) Alle Preise auf dieser Website sind in Euro und verstehen sich inklusive aller Steuern einschließlich Umsatzsteuer und Abgaben. Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung aktuellen Preise. Verpackungs- und Versandkosten sind vom Kunden zu tragen und werden gesondert berechnet und vor Abschluss des Bestellvorganges ausgewiesen.

(2) Dem Kunden stehen die bei Abschluss des Bestellprozesses angezeigten Zahlarten zur Verfügung, z.B. Zahlung per Kreditkarte, Bankeinzug oder Rechnung. Levoya behält sich vor, im Einzelfall die Auswahl der Zahlarten einzuschränken. Bei Überweisung ist die Zahlung unverzüglich nach Erhalt der Rechnung auf das nachstehende Konto zu überweisen:

Hypo Bank Salzburg / IBAN: AT76 5500 0115 0000 0597 / BIC: SLHYAT2SXXX

(3) Die eingegebenen Daten der Zahlung werden von Levoya nicht gespeichert, jedoch ggf. beim jeweiligen Zahlungsanbieter, womit der Kunde einverstanden ist (siehe Datenschutzerklärung).

(4) Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, unter Vorbehalt der Geltendmachung eines höheren Schadens, jedenfalls ab Fälligkeit Zinsen in der Höhe von 5 % über dem verlautbarten Basiszinssatz der Österreichischen Nationalbank per annum in Rechnung zu stellen. Es gilt vereinbart, dass allfällige weitere, externe Mahn-, Inkasso- und/oder Überweisungskosten vom Rechnungsempfänger zu tragen sind. Bei Zahlungsverzug oder sonst offenbar werdender Kreditunwürdigkeit werden alle weiteren Forderungen gegen den Kunden sofort fällig.

(5) Unsere Forderungen gegen den Kunden werden mit Abschluss des Vertrags nach Punkt 2 der AGB sofort fällig.

(6) Die bestellte Ware wird erst geliefert, sofern der ausstehende Betrag bei unserem Logistik und Auftragsverarbeiterin eingegangen ist oder eine vorbehaltene Bankbestätigung der Zahlung vorliegt.

5. Eigentumsvorbehalt

(1) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises und aller damit verbundenen Kosten und Spesen im Eigentum von Levoya.

(2) Der Kunde hat Levoya über Zugriffe dritter Personen auf die unter Eigentumsvorbehalt gelieferte Ware unverzüglich zu informieren und uns die den Zugriff rechtfertigenden Unterlagen und eine Kopie des Pfändungsprotokolls zu übersenden.

6. Aufrechnung

Eine Aufrechnung durch den Kunden ist – außer in den gesetzlich vorgesehenen Fällen – nur möglich, wenn die Gegenforderung im rechtlichen Zusammenhang mit der Verbindlichkeit des Kunden steht, von uns zuvor ausdrücklich anerkannt oder sie gerichtlich festgestellt wurde.

7. Rücktrittsrecht

(1) Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Der Kunde hat das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde Levoya mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. Brief, Fax, E-Mail) über seinen Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren.

Der Widerruf ist zu richten an: 
Levoya GbR
Rehhagenhof 51
33619 Bielefeld

E-Mail: kontakt@levoya.de

Der Kunde kann dafür das beigeschlossene Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrust absendet.

(2) Folgen des Widerrufs
Wenn der Kunde den Vertrag widerruft, hat Levoya alle Zahlungen, die vom Kunden erhalten wurden, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die von Levoya angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Rücktritt von diesem Vertrag bei Levoya eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet Levoya dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Levoya kann die Rückzahlung verweigern, bis Levoya oder dessen Auftragsabwicklerin die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Der Kunde hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er Levoya über den Rücktritt von diesem Vertrag unterrichtet hat, an Levoya zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

(3) Rücksendekosten
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung.

(4) Ausschluss des Widerrufsrechts
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen über:

  • Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind
  • Waren, die versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde
  • Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde
  • Waren, die nach ihrer Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt werden

8. Gewährleistung

(1) Die Ware kann von den im Onlineshop abgebildeten Fotos im tatsächlichen Zustand abweichen.

(2) Im Falle des Vorliegens eines der Gewährleistung unterliegenden Mangels, gelten die gesetzlichen Bestimmungen (§§ 922 ff ABGB, §§ 8 f KSchG) sowie die dort geregelten Gewährleistungsbehelfe. Mängelrügen sind dem Betreiber umgehend und nachweislich an die folgende E-Mail Adresse zu melden: kontakt@levoya.de oder schriftlich an folgende Adresse:
Levoya GbR
Rehhagenhof 51
33619 Bilefeld

Sollte die Ware ohne das Verlangen oder Zustimmung von Levoya zurückgesendet werden, sind uns sämtliche, wie immer geartete Kosten, die Levoya in Folge daraus erwachsen, zu ersetzen. Aus einer Übernahme der zurückgesendeten Ware können seitens des Kunden keinerlei Ansprüche oder sonstige Rechtsfolgen abgeleitet werden.

(3) Die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche gegenüber Verbrauchern im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes beträgt 2 Jahre ab Lieferung der Ware. Die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche gegenüber Unternehmern beträgt 12 Monate ab Lieferung der Ware. Die Abtretung von Gewährleistungsansprüchen ist ausgeschlossen.

9. Haftung

Levoya haftet für Schäden nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung für leicht fahrlässig zugefügte Schäden ist jedoch ausgeschlossen. Die Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit von Menschen und für Ansprüche nach dem österreichischen Produkthaftungsgesetz.

10. Jugendschutz

(1) Die Bestellung von medizinischen Produkten (zB Infusionen), kann nur von Personen über 18 Jahren und ggf. zusätzlich benötigter Legitiation (Arztausweis, Rezept) erfolgen. Zur Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften ist unser Hersteller berechtigt, Ware erst nach Legitimation durch einen amtlichen Lichtbildausweis (und ggf. Arztausweis oder Rezept) zu übergeben. Im Fall der berechtigten Verweigerung der Übergabe ist der Kunde zum Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens verpflichtet (zB. Kosten der Zustellung).

(2) Mit Aufgabe der Bestellung versichert der Kunde, dass dieser bzw. der Empfänger der Ware älter als 18 Jahre ist.

11. Datenverarbeitung und Datenschutz

Levoya erhebt und speichern die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten des Kunden. Bei der Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Kunden beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen. Der Kunde erhält auf Anforderung jederzeit Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten. Nähere Einzelheiten ergeben sich aus der im Onlineangebot abrufbaren Datenschutzerklärung.

12. Schlussbestimmungen

(1) Auf das Rechtsverhältnis zwischen Levoya und dem Kunden kommt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes und der Verweisnormen (IPRG,EVÜ) zur Anwendung.

(2) Erfüllungsort ist der Sitz von Levoya in Bielefeld.

(3) Soweit der Kunde über keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland verfügt, wird die ausschließliche Zuständigkeit des sachlich zuständigen Gerichtes am Sitz von Levoya in Bielefeld vereinbart, wobei diese Gerichtsstandsregelung nicht für Verbraucher gilt.

(4) Soweit der Kunde Unternehmer im Sinne des KSchG bzw. UWG ist, verzichtet er auf die Einrede wegen Verkürzung über die Hälfte (laesio enormis).

(5) Die Vertrags-, Bestell- und Geschäftssprache ist Deutsch.

(6) Sofern in diesen AGB nichts Abweichendes geregelt ist, gilt für Erklärungen der Parteien das Schriftformerfordernis. Bestellungen erfolgen auf elektronischem Weg. Für das Erfordernis der Schriftlichkeit ist auch die Form als E-Mail ausreichend, sofern nicht etwas anderes ausdrücklich vereinbart wurde.

(7) Werden einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit der anderen getroffenen Regelungen nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt bzw. richtet sie sich subsidiär nach dem beiderseitigen Willen der Parteien.

Fassung vom Mai 2018